Snacks für den Fußballabend

Scharf oder süß, mit Cracker oder Kräutern: Frischkäse

Konrad Steinlage mit neuen Frischkäse-Kreationen

Fußballabende vor dem Fernseher machen in geselliger Runde doppelt so viel Spaß. Kühle Getränke und leckere Snacks in greifbarer Nähe dürfen natürlich nicht fehlen. Sie verwöhnen den Gaumen und sind Nervennahrung in „gefährlichen“ Torsituationen. Der Aufwand, etwas Köstliches auf den Tisch zu bringen, muss nicht groß sein. Eine bunte Käseplatte tut es auch. Wenn mittendrin dann noch ein „Käseigel“ im Stil der 1970er Jahre hockt, ist der Knabberspaß perfekt. Fast jedenfalls. So richtig rund wird der Genuss jedoch erst mit fantasievoll kreiertem Frischkäse. An den Käseständen auf dem Wochenmarkt werden Mischungen aus eigener Herstellung angeboten. Konrad Steinlage beispielsweise schwört auf seine „Scharfe Schwiegermutter“ oder auf sein „Tränendes Herz“.

„Da Frischkäse besonders in den Sommermonaten gefragt ist, lassen wir uns immer etwas Neues einfallen“, so der Käsespezialist aus Rietberg. Seine Kunden teilen sich in zwei Lager. Soll heißen, manche bevorzugen die süße und manche die würzige Variante. Die scharfe Schwiegermutter gehört natürlich zu der letzten Kategorie.

Mit Chili und Peperoni macht sie ihrem Namen in aller Schärfe große Ehre. Das „Tränende Herz“ mit Preiselbeeren hingegen ist mild und fruchtig, aber nicht so süß wie die Frischkäsemischung mit Karamell. Egal, ob scharf oder süß – zu beiden Mischungen passen Baguette, Cracker oder frische Gemüsesticks. Ein Tipp von Steinlage: „Unbedingt mal Dattel- oder Feigenbrot probieren.“

Als Frischkäse wird Käse bezeichnet, der ohne Reifung gleich verzehrfertig ist. Angeboten wird er in verschiedenen Fettstufen. Im Gegensatz zu Hartkäse schmeckt er auch direkt aus dem Kühlschrank. Der Fantasie, ihn süß oder pikant abzurunden, sind keine Grenzen gesetzt. Auch mit frischen Kräuter, allen voran Schnittlauch, ist er ein Genuss.

Übrigens: Übermorgen findet an einigen Ständen eine Aktion mit Obst, Salaten und Smoothies statt. Zum Verzehr angeboten werden frisch zubereitete Säfte und Salate. Am Bio-Stand „Escherhof“ wird darüber hinaus ein Süppchen gekocht.

Die Aktion erfolgt im Rahmen „40 Jahre Wochenmarkt auf dem Rathausplatz“. An jedem ersten Samstag im Monat widmen sich die Händler des Wochenmarktes einem besonderen Thema. Es gibt Verkostungen, kleine Kochvorführungen, Wissenswertes rund um das Thema Ernährung sowie Rezepte zum Nachkochen.

← Zurück